Berufliches Gymnasium

Gestaltungstechnik

An wen richtet sich der Bildungsgang?

Dieser Bildungsgang richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sek I, die berechtigt sind, eine gymnasiale Oberstufe zu besuchen. Das bedeutet, Sie müssen die Fachoberschulreife (mittlere Reife) mit Qualifikationsvermerk erworben haben. Zudem sollte Interesse am Beruf Gestaltungstechnische_r Assistent_in bestehen.

Welcher Schwerpunkt wird angeboten?

Vorbereitung auf den Beruf Gestaltungstechnische_r Assistent_in:

Zur beruflichen Handlungskompetenz im Bereich Gestaltungstechnik gehören:

  • Analyse von Kundenaufträgen
  • Entwicklung innovativer Konzepte und Vorstellungen in Kurzpräsentationen
  • Kenntnis der Phasen des Design- und Projektmanagements

Der Schwerpunkt an unserer Schule liegt im Bereich Grafik-Design. Im Rahmen des Gestaltungsprozesses fertigen Sie Skizzen und Gestaltungsentwürfe mit unterschiedlichen Techniken wie z.B. Freihandzeichnen und Markertechnik an.

Wir verfolgen den Anspruch, unseren Absolventinnen und Absolventen einen Blick für “gute Gestaltung” und Ästhetik zu vermitteln und sie zu kreativen Lösungen im Bereich Print-, Objekt- und Webdesign zu befähigen.

Gestaltungstechnische Assistent_innen (GTAs)

  • haben Spaß an der technischen Umsetzung ihrer kreativen Ideen
  • entwickeln variantenreiche und originelle Konzepte, die sie technisch sicher realisieren
  • gestalten Drucksachen (Visitenkarten, Plakaten, Flyern, Broschüren etc.) und Onlinemedien
  • entwerfen und realisieren 3D-Objekte
  • präsentieren kreative Konzepte

Vorbereitung auf ein Studium:

In diesem Bildungsgang werden Sie nicht nur fachlich, sondern auch methodisch auf ein Studium vorbereitet. Dazu gehören:

  • fächerübergreifende Projekte
  • selbstorganisiertes Lernen
  • das Verfassen einer Facharbeit

Welchen Abschluss können Sie bei uns erwerben?

Bei uns erwerben Sie nach drei Schuljahren die Allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Wenn Sie das zwölfwöchige Berufspraktikum erfolgreich absolvieren, erlangen Sie außerdem den Berufsabschluss staatlich geprüfte_r Gestaltungstechnische_r Assistent_in.

Welche Perspektive haben Sie?

Mit Erhalt der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) nach Klasse 13 können Sie zwei Wege gehen:

  1. Sie möchten Gestaltungtechnische_r Assistent_in werden: Sie absolvieren ein zwölfwöchiges Betriebspraktikum in Betrieben, die Medienprodukte herstellen. Nach Ende des Praktikums legen Sie eine Berufsabschlussprüfung in den Fächern Grafik-Design und Wirtschaftslehre ab.

    Mögliche Berufsfelder: Werbeagenturen, Verlage, Druckereien oder Betriebe der Druck- und Medienvorstufe
  1. Sie möchten an einer Hochschule studieren: Sie können mit der Allgemeinen Hochschulreife an jeder Universität jedes Fach studieren.

Wie kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung erfolgt online. Die aktuellen Anmeldeinformationen finden Sie über das Schüler‐Online‐Portal www.schueleranmeldung.de an unserer Schule.

Die wichtigsten Informationen in Kürze:

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Barbara Scharner

Kontaktieren Sie bitte die Bildungsgangleiterin:

Frau Scharner

Telefon: (0571) 83701-0
E-Mail: b.scharner@lsbk.de

Dauer der Ausbildung

  • 3 Jahre bis zur Allgemeinen Hochschulreife
  • + 12 Wochen Berufspraktikum
    (insgesamt 3 1/4 Jahre)

Benötigter Abschluss

  • Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk
  • bzw. Zulassung zur gymnasialen Oberstufe

Aufnahmebedingung

  • grundlegende gestalterische Fähigkeiten
  • Freude an der Planung und Umsetzung projektorientierter Gestaltungsaufgaben
  • Interesse an der englischen Sprache
  • Bereitschaft zur Teamarbeit

Betriebspraktikum

  • Stufe 12: vier Wochen in der Medienbranche
  • Stufe 14: 12 Wochen Berufspraktikum

Kosten

  • Eigenanteil für Lehr- und Lernmittel, z.B. Schulbücher (ca. 70 € pro Schuljahr)
  • Kosten für eine Studienfahrt und weitere Exkursionen z.B. in Museen der Region (mindestens 400 €, Teilnahme verpflichtend).
    Die erste Seminarfahrt ist eine Kennenlernfahrt in Stufe 11, ca. 100€.
  • Verbrauchskostenbeteiligung (z.B. Kopierkosten), aktuell 10 € pro Schuljahr.
  • Eigenanteil für Verbrauchsmittel z.Zt. 10 € pro Quartal.