Zum Schuljahresende Grußworte des Schulleiters zum Abschied für alle Abschlussklassen sowie Kolleginnen und Kollegen, die das Leo verlassen.tmb pensio2014

Auch das Schuljahr 2020/21 war von der Pandemie begleitet. Maskenpflicht, Abstandsregeln, Distanzunterricht, Sitzplandokumentation, Wechselunterricht und sicherlich fallen Ihnen noch viele weitere Begriffe ein, die in diesem Schuljahr häufiger gefallen sind als Klassenfahrt, Abschlussfeier, Klassenfoto oder auch Klausur.

Manchmal hatte man den Eindruck, eine Regel löst die nächste ab. Kaum hatte man sich an ein Unterrichtsmodell gewöhnt, löste das nächste Modell es ab. Zum Ende des Schuljahres konnten dennoch viele von Ihnen aufatmen. Abschlussprüfungen konnten stattfinden - Sie konnten Ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen. Die letzten Wochen Unterricht konnten in den meisten Fällen im gesamten Klassenverband stattfinden. Ein bisschen Sicherheit boten die Selbsttests, die zwar einiges an Unterrichtsszeit in Anspruch nehmen, aber ein besseres Gefühl geben.

So konnte der Unterricht auch wieder in der Klasse stattfinden. Der Fokus lag wieder weniger auf den technischen Herausforderungen, es konnte sich wieder verstärkt um die Inhalte gekümmert werden. Für viele Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer, eine enorme Erleichterung.

Insgesamt hat die gesamte Leo Gemeinde dazu beigetragen, dass man sich im Leo sicher fühlen konnte. Man konnte viele Schülerinnen und Schüler wahrnehmen, die sich an Maske und Abstand gehalten haben. Viele Schülerinnen und Schüler, die sich gemeinsam mit Lehrerinnen und Lerhren mit den Umständen arrangiert haben.

Und dann kam ein bisschen Normalität zurück. In den allerletzten Schulwochen informierte der Schulleiter, dass die Maskenpflicht auf dem Schulhof wegfällt. Und da war es wieder: das Lächeln auf vielen Gesichtern. Ein Zeichen von Geselligkeit. Diese Geselligkeit macht doch Schule aus. Sie macht auch das Leo erst zum Leo.

Sicherlich müssen wir auch im kommenden Schuljahr noch mit vielen Regeln rechnen, die uns vor Corona nicht in den Sinn gekommen wären. Dabei wird sicherlich auch die Inszidenzzahl weiterhin eine große Rolle spielen. Bis wir wieder zu Partner- und Gruppenarbeiten, Unterricht ohne Maske und ohne Abstand gelangen, wird es sicherlich noch eine Weile dauern.

Bis dahin genießen Sie den Sommer und bleiben Sie gesund!

Liebe Leo-Gemeinde,
liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

Minden, 18.06.21

in der Anlagen finden Sie einen Elternbrief des Schulministeriums Nordrhein-Westfalen. Der Brief richtet sich in erster Linie an die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen.
Frau Ministerin Gebauer hat sich dazu entschlossen, mit hochrangigen Vertretungen von Kammerorganisationen, unternehmer nrw, dem Deutschen Gewerkschaftsbund und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Informationen und Austauschmöglichkeiten für Eltern anzubieten. Am 23. Juni 2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr (Abschlussklassen von Schulen im Regierungsbezirk Arnsberg, Detmold und Münster) werden die Veranstaltungen in einem Streaming-Format stattfinden (s. Elternbrief in der anlage). Parallel zu den Informationen der Partnerorganisationen werden Experten Fragen beantworten, die die Eltern in einem Chat stellen können. Der Chat wird jeweils noch eine halbe Stunde nach den 90minütigen Veranstaltungen freigeschaltet sein.

MaskeLiebe Leo-Gemeinde,

liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, dem 31.05.2021 kehrt das Leo-Sympher-Berufskolleg wieder in den Präsenzunterricht zurück. Glücklicherweise sinken die Infektionszahlen so stark, dass viele Beschränkungen und Einschränkungen aufgehoben werden und so kann auch der Unterricht in einem großem Maße „normal“ stattfinden.

Es gelten natürlich weiterhin unsere Hygieneregeln, die Abstandsgebote, Maskenpflicht und auch das bekannte Einbahnstraßensystem. Zudem bitte ich Sie, dass wir zusammen gut aufeinander aufpassen und Rücksicht nehmen. Bereits in den letzten Wochen hat das ja auch im eingeschränkten Betrieb gut geklappt und ich bedanke mich an dieser Stelle daher noch einmal für Ihr Verständnis und Ihr vorbildliches Verhalten.