Von Dilan Mirza

Bustedt2019

Das Biologiezentrum "Gut Bustedt" liegt in einer alten Wasserburg in Hiddenhausen (Kreis Herford). Es ist ein sehr erlebnisreicher und sehenswerter Ort, der einen interessanten Einblick in die Natur gewährt. Wir, die Schülerinnen und Schüler derFachschule für Sozialpädagogik, durften einen Tag lang die Schönheit der Natur und der unterschiedlichen Lebensräume verschiedener Pflanzen-, Tier- und Insektenarten kennenlernen. Die Erlebnisse und Erfahrungen, die an diesem Tag gesammelt wurden, haben dazu beigetragen der Natur näherzukommen und diese auf eine andere Art zu erleben. Bereits bei der Ankunft zogen die verschiedenen Aquarien, welche sich im Inneren der Wasserburg befinden, unsere Blicke auf sich. Wir erhielten eine kurze Einführung in die Thematik Kleinsttiere in Wald und Wasser. Daraufhin folgte schon die erste Begegnung mit zwei Insekten, bei denen es sich um Gespenstschrecken handelt. Die beiden Insekten wirkten wunderschön und zugleich so fremd, dass einige von uns sich zu Beginn noch scheuten diese zu berühren. Dennoch waren viele sehr begeistert von der Schönheit dieser Tiere. 

Anschließend ging es für uns in den Wald, wo wir uns zunächst einmal auf die Suche nach unterschiedlichen Insekten und anderen Kleinsttierarten begeben haben. Diese wurden eingesammelt und in der Bustedter Wasserburg genauer betrachtet, um die Tiere auf Merkmale zu kontrollieren, die es ermöglichen, die Art der Tiere bestimmen zu können. Zur Erkundung der Tiere wurden wir mit unterschiedlichen Materialien ausgestattet, die uns dazu dienten die Tiere entsprechend behutsam einzusammeln. Den verschiedenen Tierarten so nah zu kommen und somit mehr über sie und ihre Lebensräume zu erfahren, brachte bei vielen Einsicht über die Bedeutung und den Nutzen der Kleinstierarten. Dementsprechend lernten wir dadurch auch, dass diese einen der wichtigsten Bestandteile im Gleichgewicht für die Natur darstellen.

Auch Blätter wurden von uns Bustedt2019 1eingesammelt und den unterschiedlichen Baumarten, die sich im Wald befinden, zugeordnet. Die vielen verschiedenen Baumarten machten uns die Zuordnung nicht ganz einfach, da diese oft sehr ähnlich waren. Dennoch haben wir es zum Ende hin geschafft alle Blätter, die wir gefunden haben, den Bäumen zuzuordnen. Nicht nur der Lebensraum im Wald wurde erkundet, sondern auch der Lebensraum der Tiere in verschiedenen Kleinstgewässern. Die Vielfalt der Wassertiere war bemerkenswert, sodass auch diese mit Neugier begutachtet wurden. Dieser naturbelassene Ort in Bustedt hat uns die Diversität der Natur, ihrer Lebensräume und Tierarten dargestellt. Wir durften sie nicht nur kennenlernen, sondern auch erleben. Insgesamt war es ein sehr schöner und interessanter Tag, der uns die Natur in ihrer Vollkommenheit präsentiert hat.