Gastro Projekt IIUm der Klasse BF8LS1 möglichst realitätsnahe Arbeitsbedingungen zu bieten, entschieden sich die Lehrkräfte Ralf Möller-Wickenkamp und Nina Eikmeier die Klasse das gesamte Lehrerkollegium bekochen zu lassen. Dafür bot sich der pädagogische Tag an, denn hier hatten alle Schülerinnen und Schüler keinen Unterricht nach Plan.

Die Servicekräfte der Klasse stellten im Stehcafé am Morgen den Kaffee bereit und übten das Einschenken. So konnten sie lernen, für ca. 150 Personen eine ausreichende Menge zuzubereiten und das Essen zu einer bestimmten Zeit zu servieren.

Dass es einen kleinen Engpass an der Essensausgabe gab, war zwar ärgerlich, aber da es eine Übungssituation war, gab es keine Gäste, die verärgert waren. DieGastro Projekt Schülerinnen und Schüler improvisierten und boten binnen weniger Minuten weitere Kleinigkeiten an. Alle Gäste wurden an diesem Tag satt.

Auch die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Sozialpädagogik kamen in den Genuss von der BF8LS1 bekocht zu werden. Sie erhielten bei einem Besuch der Wewelsburg zur Mittagszeit kleine Snacks, die satt machten. Dass die Klasse auf einem Ausflug eine andere Klasse versorgen musste, hatte den Charakter einer Cateringfirma und erhöhte somit den Schwierigkeitsgrad für die Klasse BF8LS1.