Sehr geehrte Dualpartner,
sehr geehrte Damen und Herren,

Minden, 14.05.2020

die Beschulung der Auszubildenden der Oberstufe ist gut angelaufen. Positiv ist das durchweg disziplinierte Verhalten der Auszubildenden in Bezug auf die Hygieneregeln aufgefallen. Die Lehrkräfte müssen nur selten Hinweise auf das korrekte Verhalten geben.

In der Woche ab dem 18.05.2020 kommen weitere Klassen der Berufsschule dazu. Eine genaue Auflistung der betroffenen Lerngruppen mit dem Start der Beschulung finden Sie in der Tabelle unter Starttermine Berufsschulklassen.
Unser digitales Stundenplansystem DAVINCI wurde mit dem geänderten Stundenplan versehen. Wichtig ist, dass die Klassen zumeist geteilt wurden und abwechselnd beschult werden. Eine Einteilung der Klassen wurde von den jeweiligen Klassenleitungen vorgenommen. Die Auszubildenden werden über diese Einteilung in Kenntnis gesetzt. Auf diese Weise werden bereits die Oberstufen seit dem 13.05.2020 beschult.

In den nächsten Tagen werden weitere Klassen eingeplant. Darüber werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

 

 

Sehr geehrte Dualpartner,
sehr geehrte Damen und Herren,                                                                                                          

Minden, 07.05.2020

über die zahlreichen positiven Rückmeldungen Ihrerseits haben wir uns sehr gefreut.

Ab dem 11.05.2020 beginnt die Prüfungsphase des vollzeitschulischen Bereichs. Diese Prüfungen bedeuten für unser Haus einen hohen Personal- und Raumaufwand. Daher erfolgt der nächste Schritt der Beschulung Ihrer Auszubildenden ab dem 13.05.2020. Es werden alle Auszubildenden der Oberstufe beschult, unabhängig davon, ob sie im Sommer ihre Abschlussprüfungen haben. Zudem versuchen wir Ihre speziellen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Aus diesem Grund können wir Ihnen heute noch nicht den genauen Unterrichtsrhythmus nennen. Dies wird zeitnah erfolgen.

In weiteren Schritten planen wir auch die Beschulung der Mittel- und Unterstufen noch in diesem Schuljahr. Natürlich werden wir dabei auch die Vorgaben des Schulministeriums NRW berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

 

 

Unterricht für Auszubildende am Leo-Sympher-Berufskolleg

Sehr geehrte Dualpartner,
sehr geehrte Damen und Herren,

Minden, 20.04.2020

seit Donnerstag, den 23.04.2020 beschult das Leo-Sympher-Berufskolleg wieder einzelne Bildungsgänge und Klassen im Präsenzunterricht. Die Wiederaufnahme des Unterrichts unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln hat die Schule bereits weit vor und in den Osterferien intensiv geplant. So sind u. a. ein intelligentes Wegekonzept, Belegungspläne, Musterklassenräume und diverse andere Regelungen entwickelt und umgesetzt worden.
Nach Maßgabe des Schulministeriums NRW haben wir allen Abschlussklassen, die unmittelbar vor Abschlussprüfungen stehen, ein (eingeschränktes) Präsenzangebot gemacht. Das gilt auch für Ihre Auszubildenden, die im Sommer vor ihrer Berufsabschlussprüfung stehen.
Somit werden zurzeit etwa 500 Schülerinnen und Schüler beschult und von 90 Lehrkräften betreut. Der hohe Personalaufwand ist u. a. auch den Tatsachen geschuldet, dass Teilungen bzw. Drittelungen von Klassen nötig sind und ein erhöhter Aufsichts- und Vertretungsbedarf vorliegt. Viele Lehrkräfte sind im Präsenzunterricht aufgrund der aktuellen Situation nicht einsetzbar und betreuen ausschließlich das „distance learning“ der Schülerinnen und Schüler. Die Auslastung der verwendeten Klassenräume liegt trotz der reduzierten Schülerzahl bei über 80%.
Gleichwohl haben wir Ihre Bedürfnisse und Anforderungen trotz dieser schwierigen Situation nicht aus den Augen verloren. Mehr noch, Sie können sicher sein, dass die Schule ein hohes Interesse hat, Ihre Auszubildenden schnellstmöglich wieder in die Schule zu holen und wie in der Vergangenheit für Sie der verlässliche Bildungspartner zu sein. Auf Hochdruck laufen diesbezüglich unsere Planungen und wir sind zuversichtlich ein angemessenes Präsenz-Bildungsangebot für Ihre Auszubildenden zeitnah zu realisieren.
Unmittelbar mit Unterrichtsschluss der Schülerinnen und Schüler, die vor der Abitur- bzw. Fachabiturprüfung stehen (08.05.2020), werden die freiwerdenden Kapazitäten vorrangig für die Berufsabschlussprüfungen in enger Zusammenarbeit mir den Kammern und Prüfungsausschüssen und die Beschulung Ihrer Auszubildenden nach folgender Priorisierung genutzt:
1. Beschulung der Auszubildenden, die vor Ihrer Berufsabschlussprüfung stehen (erfolgt schon)
2. Beschulung der Auszubildenden, die vor dem notwendigen Abschlussteil der Zwischenprüfung stehen (erfolgt schon)
3. Durchführung der Berufsabschlussprüfungen (Theorie und Praxis nach Bedarf der Kammern)
4. Auszubildende der Oberstufen
5. Auszubildende der Mittelstufen
6. Auszubildende der Unterstufen
Für die genaue Organisation der Beschulung Ihrer Auszubildenden sind verschiedene Modelle denkbar, die sich evtl. auch je nach Berufsfelddomäne unterscheiden und jeweils Vor- und Nachteile haben. Wir können an dieser Stelle deshalb nur um Geduld und vor allem Verständnis bitten, wenn wir Ihnen konkretisierte und verbindliche Regelungen für die Ausweitung der Beschulung an dieser Stelle noch nicht genau darstellen können.

Selbstverständlich können Sie uns jederzeit persönlich kontaktieren. Wir sind für jede Anregung aber auch Kritik dankbar, denn trotz der momentanen schwierigen Situation wollen und müssen wir unseren wichtigen Ausbildungsbeitrag in Ihrem Sinne professionell leisten.


Bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung