hwh1Fachpraktiker/innen für Hauswirtschaft übernehmen Arbeiten im hauswirtschaftlichen Bereich eines Großhaushaltes (z.B. Senioren- oder Kinderheim, Tagungsstätten, Kliniken), aber auch in einem Privathaushalt.
Lebensmittel verarbeiten, Speisen anrichten und ausgeben, das Reinigen von Räumen und Einrichtungen sowie die Textilreinigung und Instandhaltung sind die großen Arbeitsbereiche für Fachpraktiker/innen.
Weitere Arbeitsbereiche sind die Planung und Umsetzung von Arbeitsabläufen, der Umgang mit Gästen und Bewohnern der jeweiligen Einrichtungen und die Warenannahme und -lagerung.
Fachpraktiker/in für Hauswirtschaft ist ein Ausbildungsberuf für besondere Personengruppen. ( § 66 BBiG / § 42m HwO)

 

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsdauer:   3 Jahre
Ausbildungsbetriebe:  In anerkannten Betrieben. 
(u.a. Berufsbildungswerk, Jugendhilfeeinrichtungen)
in Zusammenarbeit mit Senioreneinrichtungen,
Großküchen
Zuständige Stelle: Landwirtschaftskammer
   

 

Kosten

  • Eigenanteil an Lehr- und Lernmitteln
  • Verbrauchskostenbeteiligung z.Zt. 10 €/Jahr
  • Arbeitskleidung
  • Kochgeld bzw. Servicegeld

 

Weiterbildungsmöglichkeiten 

Ausbildung zur Köchin, Servicekraft, Altenpflegehelferin u.a.
 

 

Information

Helga Hobein-Zück
Bildungsgangleiterin

 

Tel: 0571/83701 64
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!