Regelungen Maskenpflicht ab dem 02.11.2021

Regelungen ab dem 02.11.2021 - Wegfall der Maskenpflicht im Unterricht am Sitzplatz

Liebe Leo-Gemeinde,
liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie vielleicht schon aus der Presse erfahren haben, ändern sich ab Dienstag, dem 02.11.2021 die Regeln zum Tragen der Maske in der Schule und im Unterricht. Vor dem Hintergrund dieser Regelung aber auch in Bezug auf die immer noch bestehende Pandemielage mit aktuell stark steigenden Fallzahlen, gerade in unserer Region, erläutern wir Ihnen die Regelungen für das Leo-Sympher-Berufskolleg.

Das konsequente Tragen der Maske von Ihnen hat unter anderem dazu geführt, dass wir in unserer Schule nur wenige Corona-Fälle hatten und auch nur eine geringe Anzahl von Schülerinnen und Schülern in Quarantäne mussten. Dafür bedanke ich mich an dieser Stelle recht herzlich. Aus diesem Grund empfehlen wir grundsätzlich, dass die Maske weiterhin konsequent im Unterrichtsraum getragen wird.

Ab dem 02.11.2021 gelten folgende Regelungen:

1. Ausnahmen von der Maskenpflicht im Klassenraum während des Unterrichts:

  • Feste, unveränderte Sitzordnung über den gesamten Unterricht bei einer Lehrkraft bis zu einem Fachwechsel oder Raumwechsel
  • Am eigenen Sitzplatz
  • Unterrichtsform: Einzelarbeit bzw. Frontalunterricht

2. Maskenpflicht gilt weiterhin:

  • Innerhalb des Schulgebäudes auf den Fluren, in der Mensa, im Sekretariat,  in Laboren u. Werkstätten und den Schulbüros.
  • Bei Verlassen des eigenen Sitzplatzes
  • Aktive Unterrichtsformen mit wechselnden Partnern oder geringer Distanz: z.B. Partnerarbeit, Gruppenarbeit
  • Unterricht in besonderen Räumen: Fachraum, Labor, Werkstatt

Im Falle einer Infizierung in einer Klasse, in der einzelne Schülerinnen und Schüler im Unterricht nicht durchgängig die Maske getragen haben, gelten die erweiterten Quarantänebestimmungen (Ermittlung der Kontaktpersonen) des Gesundheitsamtes des Kreises Minden-Lübbecke. Das bedeutet, dass neben der infizierten Schülerin bzw. des infizierten Schülers auch die Sitznachbarn in häusliche Quarantäne müssen.

3. 3G-Regel

In der Schule gilt wie bisher die sogenannte 3G-Regel, d.h. Sie müssen vollständig geimpft, genesen oder getestet sein. In der Woche werden für alle, die sich testen lassen müssen, 3 Tests pro Woche durchgeführt, in der Regel am Montag, Mittwoch und Freitag. In jedem Fall an dem Tag, an dem Sie wieder in die Schule kommen.

4. Verdachtsfall oder Krankheitssymptome

Oberstes Gebot in der aktuellen Situation ist natürlich sich und andere weiterhin zu schützen. Daher weise ich an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass Sie nach einem engen Kontakt mit einer nachgewiesen infizierten Person oder mit Krankheitssymptomen nicht in die Schule kommen. Setzen Sie sich in jedem Fall mit Ihrer Klassenleitung in Verbindung.

Ich bitte die Schülerinnen und Schüler des dualen Systems in bewährter Weise, Ihre Betriebe über diese Regelungen zu informieren. Vielen Dank dafür!

Die Entwicklung des Präsenzunterrichts wird sehr stark von den Entwicklungen im Kreisgebiet abhängen und von unserem Verhalten beeinflusst werden. So kann es wieder kurzfristig zu Änderungen kommen. Schauen Sie daher bitte auch am Wochenende nach Ihren E-Mails, da ich Sie ständig zeitnah über neue Entwicklungen informieren werde.

Bei Fragen kontaktieren Sie mich bitte.
Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Der Schulleiter
Knut Engels

Zurück