Start am Leo

Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk (FOR+Q)

Das Berufliche Gymnasium können Sie besuchen, wenn Sie die Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk (FOR + Q) erreicht haben.

Berufliches Gymnasium

Angebot

Ziel

Im Beruflichen Gymnasium erwerben Sie die Allgemeine Hochschulreife immer mit einem bestimmten Schwerpunkt.

In einigen Bildungsgängen können Sie zusätzlich einen Berufsabschluss erwerben.

Ziele im Detail

Theorie und Praxis sind immer miteinander verbunden. So können Sie sich bereits während des Abiturs in ihrem gewählten Schwerpunkt spezialisieren! Sie erwerben also in jedem Fall das Abitur und berufliche Kenntnisse bis zum Ende der Klasse 13!

Dies gilt für die Bildungsgänge:

  • Berufliches Gymnasium Gesundheit
  • Berufliches Gymnasium Erzieher_in
  • Berufliches Gymnasium Gestaltungstechnik
  • Berufliches Gymnasium Ingenieurswissenschaften
  • Berufliches Gymnasium Umwelttechnik

Bei drei Bildungsgängen bietet das Leo aber noch mehr:

  • Berufliches Gymnasium Erzieher_in
  • Berufliches Gymnasium Gestaltungstechnik
  • Berufliches Gymnasium Umwelttechnik

Hier können Sie durch ein Berufspraktikum nach dem Abitur und eine Berufsabschlussprüfung auch den Berufsabschluss erwerben. Sie sind dann also Erzieher_in, Umwelttechnische_r Assistent_in oder Gestaltungstechnische_r Assistent_in.

Aufbau

  • Stufen 11 bis 13: schulischer Unterricht (um die 36 Stunden pro Woche)
  • Praktika je nach Bildungsgang
  • Prüfungen: am Ende der Stufe 13 Abiturprüfungen in vier Fächern (Erwerb des Abiturs)

Optional:

  • Berufspraktikum in Stufe 14 mit Berufsabschlussprüfung

In den Stufen 11, 12 und 13 haben Sie zumeist Schule, d.h. etwa 36 Unterrichtsstunden pro Woche. Die Stufe 11 ist die Orientierungsphase (u.a. Orientierung hinsichtlich der Berufs- und Leistungskurswahl, Orientierung in der gymnasialen Oberstufe).

Die Stufen 12 und 13 sind als Qualifikationsphase abiturrelevant, d.h. die Leistungen werden bereits nach genau festgelegten gesetzlichen Bestimmungen in das Abitur hinein gerechnet. Im Laufe der Ausbildung werden Sie hierüber detailliert informiert und beraten.

Vorteil am Berufskolleg

Der Unterricht wird anders als in der allgemeinbildenden gymnasialen Oberstufe nicht im Kurssystem, sondern im Klassenverband erteilt. Somit können Sie sich schnell im Klassenverband zurechtfinden und haben keine wechselnden Lerngruppen.

Aufbau der Abiturprüfung

Am Ende der Stufe 13 durchlaufen Sie drei schriftliche Abiturprüfungen und eine mündliche Prüfung. Mit dem erfolgreichen Bestehen dieser Prüfungen erhalten Sie das Abiturzeugnis. Die Prüfungsfächer sind je nach Bildungsgang unterschiedlich.