Berufsschule - Metalltechnik

Metallbauer_in der Fachrichtung Konstruktionstechnik

Was macht ein_e Metallbauer_in?

Metallbauer_innen fertigen und montieren Stahlhallen, Überdachungen, Fassadenelemente, Tore, Fenster oder Schutzgitter aus Stahl oder anderen Metallen. Meistens stellen sie Einzelstücke nach Kundenwunsch her. Sie richten sich nach technischen Zeichnungen, wenn sie von Hand oder maschinell Leichtmetalle oder Stahl be- und verarbeiten. Sie reißen Metallplatten, -rohre oder -profile an, schneiden sie zu und formen sie. Dann schweißen, nieten oder schrauben sie die einzelnen Bauteile zusammen. Bei der Montage vor Ort bauen sie auch Schließ- und Sicherheitsanlagen ein und installieren z.B. mechanische, hydraulische und elektrische Antriebe für Tor- und Sonnenschutzanlagen. Außerdem warten sie ihre Produkte und halten sie instand.

Weitere Informationen findet man beispielsweise unter
https://berufenet.arbeitsagentur.de/

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Kontaktieren Sie bitte den Bildungsgangleiter:

Herrn Wehebrink

Telefon: (0571) 83701-0
E-Mail: D.Wehebrink@lsbk.de

Carsten Büsching

Telefon: (0571) 83701-0
E-Mail: C.Buesching@lsbk.de

Organisation der Ausbildung:

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Ausbildungsbetriebe:
    Handwerksbetriebe des Metallbaus
    Werkstätten, Werkhallen, auf Baustellen (auch im Freien)
    und bei Montageeinstätzen bundesweit oder im Ausland.
  • Zuständige Stelle: Handwerkskammer
  • Unterrichtsorganisation:
    Teilzeitunterricht

    1. Ausbildungsjahr:
    1. Halbjahr: 1 Schultag
    2. Halbjahr: 2 Schultage

    2. Ausbildungsjahr:
    1. Halbjahr: 2 Schultage
    2. Halbjahr: 1 Schultag

    3. Ausbildungsjahr:
    1 Schultag

    4. Ausbildungsjahr:
    1 Schultag

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Projekte / Förderung / Wettbewerbe

  • Lehrgänge → z.B. im Bereich von Zusatzqualifikationen von verschiedenen Schweißverfahren
  • Techniker → in den Zeiträumen von 2 Jahren (Vollzeit) oder 3-4 Jahre (Teilzeit)
  • Metallbaumeister → damit kann man sich mit einem eigenen Betrieb selbstständig machen und selbst Lehrlinge ausbilden
  • Studium → Bachelor oder Master of Engineering

Kosten

  • Eigenanteil an Lehr- und Lernmitteln
  • Verbrauchskostenbeteiligung z.Zt. 10 €/Jahr